Startseite - Desktop - ClipControl Zurück Vor 
ClipControl 1.0

» Eine nützliche Erweiterung der Windows-Zwischenablage «

Eine nützliche Erweiterung der Windows-Zwischenablage. Nach dem Programmstart holen Sie mit einem Klick Ihrer rechten Maustaste auf das Tray-Icon bzw. mit dem Hotkey CapsLock (Feststelltaste) und Leertaste das ClipControl-Panel in den Vordergrund. Es erscheinen die zwei Gruppen History und Buffers, die jeweils neun Kopien aus der Zwischenablage übernehmen. Im History-Modus werden die Einträge nicht dauerhaft gespeichert. Wird die Grenze von neun Texten erreicht, löscht ClipControl den jeweils ältesten Eintrag. Zum Einfügen eines Textes in ein beliebiges Programm klicken Sie ihn im Panel mit der linken Maustaste an. Schneller geht es mit CapsLock/1-9, wobei die Zahl 1 für die jüngste und die 9 für die älteste Kopie in der History steht. Textpassagen, die permanent über das Tool erreichbar bleiben sollen, müssen Sie in den Buffersbereich übertragen. Dazu markieren Sie den gewünschten Text und fügen ihn mit CapsLock/STRG und 1-9 vom Nummernblock in diesen Bereich ein. Kopien, die sich bereits an dieser Stelle befinden, werden dabei automatisch überschrieben.

Das Einfügen aus dem Buffersbereich nehmen Sie mit CapsLock und 1-9 vom Nummernblock vor. Zum eigentlichen Programmfenster gelangen Sie mit einem Doppelklick auf das Trayicon. Hier können Sie die gespeicherten Kopien editieren. Über Program - Settings ist es möglich, bis zu sechs Plugins einzubinden. Drei mehr oder weniger sinnvolle Plugins sind im Programmpaket enthalten. Tragen Sie bspw. zu F3 den Pfad zum ExamplePlugin ein. Wenn Sie nun ein Wort markieren und das Plugin mit CapsLock/F3 aktivieren, erscheinen die Buchstaben des Wortes in umgedrehter Reihenfolge. Sie können aber auch eigene Plugins entwickeln. Dazu benötigen Sie einen C++-Compiler. Wie Sie in C++ ein Plugin erstellen, zeigen Ihnen die Dateien des Example-Plugins im Ordner plugins\source. Auch ohne Plugins bietet ClipControl einige weitere Funktionen. CapsLock/q und CapsLock/z verwandelt einen markierten Text in Großbuchstaben bzw. in Kleinbuchstaben. CapsLock/e führt einen markierten Text aus, vorausgesetzt es handelt sich bspw. um eine Internetadresse oder einen Programmnamen wie notepad. Gleichbedeutend ist der E-Button im Panel, der ebenfalls Einträge ausführt. Eine Übersicht aller Hotkeys finden Sie im Help-Fenster (CapsLock + F1) unter Usage - Keyboard shortcuts.

Kommentare zu: ClipControl

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
blank
Bitte schreiben Sie den fünften Buchstaben von Opensource.
blank
Die Antwort lautet:
blank
Informiere mich via E-Mail über neue Kommentare.
blank


Info-Box
Bewertet durch das Opensource-DVD Team
 » Downloads:
 » Ihr Kommentar...
 » Weiterempfehlen...
 » Download
 » Homepage
 » Screenshot
 » Englisch
 » Windows-Systeme:
    9x  NT  Me  2000
   XP  Vista  7  8  10
 » Benötigt JRE
 » Sourcecode
 » Lizenz: GPL2