Startseite - Audio/Video - Hydrogen Zurück Vor 
Hydrogen 0.9.7

» Ein virtueller Drumcomputer und -sequenzer «

Mit dem einfachen virtuellen Drumcomputer lassen sich Rhythmen komponieren und zu einem Song verbinden. Der Song-Editor im oberen Teil enthält die Playliste der Musikabschnitte, die Sie unten im Pattern-Editor bearbeiten. Hier legen Sie die Länge ("Size") und die Auflösung des Pattern ("Resolution") sowie Piano-Roll oder Drum-Editor ("Input") fest. "Hear" bewirkt, dass man bereits während der Eingabe den Klang der Instrumente hören kann. Die Klangbibliothek stellt verschiedene Klangelemente wie Bassdrums, Becken und Snaredrums zur Verfügung. Die Feinabstimmung der Perkussionsinstrumente nehmen Sie im Instrument-Bereich vor.

Dessen Layer-Register erlaubt das Einbinden von Audiosamples, die im Format WAV, FLAC, AU oder AIFF vorliegen müssen (Layer - "Load Layer" - "Audiodatei Browser"). Hydrogen bietet außerdem die Möglichkeit, über einen MIDI-Eingang die Klänge von MIDI-Keyboards, -Synthesizern und -Drumcomputern aufzunehmen. Mit dem Mixer regeln Sie die Lautstärke der Instrumente und fügen den Klängen Effekte hinzu. Wie Sie Effekte im LADSPA-Format in das Programm integrieren, erläutert das englischsprachige Online-Tutorial. Die mit Hydrogen erstellten Songs lassen sich nach WAV, FLAC, OGG, AIFF und MIDI exportieren. Empfehlenswert ist diese ausführliche deutschsprachige Hydrogen-Einführung.

Kommentare zu: Hydrogen

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
blank
Smile Sad Huh Laugh Mad Tongue Crying Grin Wink Scared Cool Sleep Blush Unsure Shocked
blank
Bitte schreiben Sie den dritten Buchstaben von Opensource.
blank
Die Antwort lautet:
blank
Informiere mich via E-Mail über neue Kommentare.
blank


Info-Box
Bewertet durch das Opensource-DVD Team
 » Downloads:
 » Ihr Kommentar...
 » Weiterempfehlen...
 » Download
 » Homepage
 » Screenshot
 » Deutsch
 » Windows-Systeme:
    9x  NT  Me  2000
   XP  Vista  7  8  10
 » Benötigt JRE
 » Sourcecode
 » Lizenz: GPL2